Auch um die Weihnachtszeit ist man vor Hackerangriffen nicht sicher. Das musste wohl auch heute die Seite von Vodafone.de feststellen. Bei unserem Besuch auf dem Portal gegen 10:45 war das Favicon der Seite zwar noch zu sehen, aber der Inhalt bestand aus Seitenlangen Asiatischen Zeichen. Wie die Angreifer dies geschafft haben bzw. wer den Angriff durchgeführt hat, ist aber bis dato noch nicht geklärt.

UPDATE:

Nun gegen 11:00 Uhr ist die Seite wieder zu erreichen.

 

Seit heute ist nun WordPress in Version 3.3 verfügbar. Wie man es von WordPress her kennt, ist das Update ohne weitere Probleme upzudaten. Verschiedene neue Funktionen im Template sowie im Backend erleichtern das Leben der Blogger ungemein.

 

Medien in Artikeln

Die Medien Pflege in Artikeln ist nun einfacher geworden. In der neuen Version lassen sich Inhalte, Bilder und Dateien von der Festplatte direkt in den Upload Bereich via Drag&Drop einfügen.

 Neue „Task Leiste“

Die mittlerweile aus WordPress bekannte Taskleiste im oberen Teil der Website hat sich nun auch leicht verändert. So sind die einzelnen Menupunkte nun mittels Dropdown zu erreichen.

Schnellerer Zugriff im Backend

Auch in der linken Leiste des Backends ist der Zugriff auf die einzelnen Punkte nun schneller. Sobald mit der Maus über einen Hauptmenupunkt gehovert wird erscheint ein kleines Submenu. Dadurch erspart man sich einen Klick und ist schneller am gewünschten Ziel.

Worpress bietet eine Fülle von Plugin. Wer seine Seite oder Blog mit WordPress beginnt steht gerne vor der Frage: „Was brauche Unsere 10 besten Plugins in einer Top Ten zusammengefasst:

 

 

 

 

  1. SEO Ultimate
    SEO Ultimate ist ein perfektes Tool für die Suchmaschinenoptimierung. Es gibt einen 404 Monitor, der anzeigt welche Seiten nichtmehr zu erreichen sind. Weiterhin besteht die Möglichkeit verschiedene Begriffe mit einzelnen Seiten zu verbinden. Weiterhin könne für alle Seiten Descriptions, Keywords und Robot Tags bearbeitet, eingetragen und verändert werden. Dies und eine Vielzahl anderer Möglichkeiten machen dieses Tool unseres Erachtens zu einem muss.
  2. Redirection
    Um die in SEO Ultimate gefunden 404er Seiten auf passende Seiten weiterzuverlinken gibt es das Redirection Plugin.
  3. Antispam Bee
    Wer einen WordPress Blog aufgesetzt hat und nutzt, wird recht schnell feststellen das ein Spam Schutz für die Kommentarfunktion ein MUSS ist. Hierfür gibt es Antispam Bee das mit vielen Einstellungsmöglichkeiten Spam effektiv ohne CAPTCHA verhindert.
  4. Contact Form 7
    Dieses Plugin vereinfacht die Erstellung unterschiedlicher Formulare ohne Programmierkenntnisse. Diese erstellten Formulare lassen sich einfach in jede Seite oder Widget einfügen.
  5. Google XML Sitemaps
    Der Name dieses Plugins spricht schon für sich. Mit diesem Plugin lassen sich automatisch eine google taugliche Sitemap generieren. Ein weiteres Highlight sind die mannigfaltigen Einstellungsmöglichkeiten.
  6. Slimbox
    Die Slimbox eignet sich um Vorschaubilder in einen Artikel einzugpflegen, dass mit einem Klick dann vergrößert wird.
  7. heise 2-Klick-Buttons
    Datenschutzrechtlich war der Facebook Button schon lange ein problematisches Thema. Mit dem heise 2-Klick-Buttons Plugin wird das Problem umgangen. Bevor man auf „gefällt mir“ klicken kann muss man erst bestätigen das man dies auch wirklich möchte.
  8. Buddypress
    Dieses Plugin ist für all diejenigen gut, die ihrer Facebook ähnliche WEB2.0 Community aufbauen möchten.
  9. Front Page Category
    Mit diesem Plugin werden auf der Startseite nur noch Artikel einer gewünschten Kategorie angezeigt.
  10. Twitter Tools
    Verbindet Ihr WordPress mit Twitter.

 

Wer ein wenig jQuery in WordPress nutzen möchte, stellt schnell fest das Ausdrücke wie

$(document).ready

nicht funktionieren. Das liegt daran, dass WordPress das „$„, welches normalerweise von jQuery genutzt wird und als Abkürzung genutzt wird, für sich selbst registriert hat. So müssen alle Ausdrücke die in jQuery mit „$“ geschrieben werden mit „jQuery“ ausgeschrieben werden. Erstaunlicherweise funktioniert das „$“ wieder, sobald man sich in der ersten jQuery Ebene befindet.

 

Hier ein Beispiel:

jQuery(document).ready(function() {
  jQuery('#as-kontakt').click(function() {
    // auszuführender Befehl
    $('#as-twitter').animate({
      left: '400px',
    }, 500, function() {
      // Animation complete.
    });
  });
});

Version 3.3

In Version 3.3 hat sich der Ort der Einstellung für die Reihenfolge der Sprache geändert. Nun ist die zu bearbeitende Datei im Ordner /wp-includes zu finden. Die Datei selbst heißt: class-wp-editor.php. In dieser Datei müssen Sie in Zeile 269 und das German=de an den Anfang setzen.

$mce_spellchecker_languages = apply_filters(‚mce_spellchecker_languages‘,
‚+German=de,English=en,Danish=da,…‘);

Version 3.2

Wer bei sich WordPress installiert, wird schnell feststellen, dass die Rechtschreibprüfung immer standardisiert auf Englisch eingestellt ist. Wer nun im Admin Bereich die Einstellung sucht, in der das geändert werden kann, wird bald aufgeben. Des Rätsels Lösung ist im Verzeichnis wp-admin zu finden.

Öffnen Sie die Datei post.php im Verzeichnis /wp-admin/includes. In der WordPress Version 3.2.1. finden Sie in Zeile 1445 die Variable $mce_spellchecker_languages. Dort können Sie den Wert German=de an den ganzen Anfang setzten.

 

$mce_spellchecker_languages =
apply_filters(‚mce_spellchecker_languages‚, ‚+German=de,English=en,Danish=da,Dutch=nl,Finnish=fi,French=fr,Italian=it,Polish=pl,
Portuguese=pt,Spanish=es,Swedish=sv‚);

Nun müssen Sie die Datei abspeichern, hochladen und ab sofort ist die Rechtschreibprüfung auf deutsch.

 

 

Der Apocalypse Shop ist als Kunstprojekt geplant. Der Hype um Katastrophen, Verschwörungstheorien und weitere Zumutungen an dem Menschen, beispielsweise Zombie-Filme, sind der Ursprung unseres Projektes. Nun mögen wir alle unsere Zombie Filme und wollen mit dem Apocalypseshop die Gesellschaft; die Medien und nicht zuletzt uns selbst parodieren.

Derzeit haben wir ersteinmal ein WordPress für den Shop aufgesetzt, mit dem Ziel News und Informationen einfach und schnell veröffentlichen zu können.

Später soll das Ganze mit einem Oxid System verwoben werden, damit auch Produkte angeboten werden können.

Unsere Brainstorming Ideen:
Wir wollen für alle Artikel dem, aus den allabendlichen Verkaufssendungen, bekannten Tomaten Test durchführen.
Produktvideos werden das A und O sein.